Jubiläumskonzert zum 170-jährigen Bestehen

Jubiläumskonzert 170 Jahre Musikverein Gunskirchen

Mit einem einzigartigen Konzert wurde beim Musikverein Gunskirchen das 170-jährige Bestehen gefeiert. Beim Jubiläumskonzert blickte man auf die bewegte Vereinsgeschichte zurück. Die Ehrengäste des Nachmittags waren die fünf ehemaligen Kapellmeister die die Musikkapelle seit 1976 geleitet haben – Traugott Kliemstein, Fritz Hubmer, Walter Fellner, Hans Waldenberger und Bernhard Baumgartner.

Jeder dirigierte ein Stück, das in ihrer aktiven Zeit als Kapellmeister auf einem Konzertprogramm stand.

Moderatorin Martina Kohlmann aus Braunau führte perfekt durchs Programm, beschrieb die Meilensteine in der Entwicklung des Vereines und sprach mit den Kapellmeistern über ihre Erinnerungen – bis man in der Zeitreise bei Kapellmeister Christoph Kaindlstorfer angelangt war, der das Orchester immerhin schon seit 2007 leitet.

Wie es sich für ein Geburtstagsfest gehört, gab es auch eine große Geburtstagstorte. Die sechs Kapellmeister und Obmann Franz Mallinger haben sie gemeinsam angeschnitten. Nach dem Konzert konnte jeder Gast ein Stück Torte genießen.

Zahlreiche Musiker wurden im Rahmen des Konzertes für ihre langjährige Mitgliedschaft und ihr Engagement im Vorstand geehrt. Brigitte Weissenböck und Petra Spanlang erhielten die Verdienstmedaille in Bronze für ihre 15-jährige Mitgliedschaft. Andreas Mittermayr ist 25 Jahre aktiver Musiker und erhielt die Verdienstmedaille in Silber.

Für 34 Jahre als aktiver Musiker und seine langjährige Tätigkeit als Jugendreferent und Obmann-Stellvertreter hat Alfred Schmuckermayer das Ehrenzeichen in Silber erhalten. Das Ehrenzeichen in Silber ging auch an Franz Grillmair. Er ist schon 38 aktiver Musiker und hat im Vorstand als Stabführer-Stellvertreter und Obmann-Stellvertreter übernommen.

Die höchste Auszeichnung des Blasmusikverbandes, das Verdienstkreuz in Gold, ging an Christoph Kaindlstorfer sen. Er ist seit 50 Jahren beim Musikverein aktiv und war für Jahrzehnte auch Kapellmeister-Stellvertreter und Medienreferent.

Die Ausstellung der Gruppenfotos aus mehr als 100 Jahren, die Vereinstrachten seit 1947 und die kunstvollen Chroniken von Fritz Urbanek haben viele Konzertbesucher bestaunt.